Ausgrabungsstätte „Steinrinne“

Bilzingsleben

Konzeption, Grafik, Gestaltung und
Umsetzung der Dauerausstellung

Ausgrabungsstätte „Steinrinne“ Bilzingsleben

Die Grundidee der Ausstellung ist es, den Originalschauplatz der Funde immer in den Mittelpunkt zu rücken. Dem Besucher wird die Einzigartigkeit und Besonderheit dieses Schauplatzes verdeutlicht, indem er in die Rolle des Archäologen schlüpft. Alle ausgestellten Exponate werden im Zusammenhang mit der Grabung vor Ort fokussiert.

Grundsätzlich wird der Besucher am Eingang zunächst mit illustrativen Projektionen auf der Hallenrückwand und einem Einführungsfilm „abgeholt“.

Danach hat er die Möglichkeit, sich im Zusammenklang Grabungsfläche/Einzelexponat in die Arbeit der Archäologen beziehungsweise die Welt der Urmenschen vor 370.000 Jahren zu vertiefen.

Bestandteile der Ausstellung

» Projektionen (kurzer Einführungsfilm von ca. 5 bis 10 Minuten)

» Eingangsvitrinen

» Vitrinen mit Originalexponaten in Auffindeposition inszeniert

» originaler Erdschnitt der Auffindesituation

» Installation Erdschnitt an der Hallenrückwand

» großformatige grafische Fensterdekoration